Wurftagebuch T-Wurf
background
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Wurftagebuch T-Wurf

12. Februar

 

Nachdem Onia mich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wach gehalten hat...sie brauchte unbedingt meine Nähe, hatte ich schon gedacht, daß es bald los geht. Die Temperatur war runter auf 36.4° und so konnte es ja nicht mehr lange dauern. Der Mittwoch zog sich dann hin mit leichten Buddeleinlagen im Garten, das Dosenfleisch jedoch schmeckte noch und fast den ganze Tag und den Abend verbrachte sie schlafend im Schlafkissen. Ich ging so um 22:00 Uhr zu Bett, mein Mann hielt Wache und wollte mich sofort wecken wenn es los ging.
Um 23:50 weckte er mich und sagte Onia hechelte nun stark und er konnte schon eine leichte Wehentätigkeit sehen. Nun gut, dann kann es auch los gehen. Der erste Welpe, eine Hündin, kam um 0:05 Uhr im Kissen zur Welt. Onia versorgte sie erst einmal und dann zogen wir ins Welpenzimmer um, dort stand die Wurfkiste bereit und hier hatten wir Ruhe vor den Mädels.
Onia machte alles wieder sehr souverän und brachte ohne Komplikationen 5 gesunde und proppere Welpen zur Welt. Es sind 1 Rüde und 4 Mädel. Nun liegen Mutter und Kinder zufrieden in der Wurfkiste und kein Mucks ist zu hören, ein Zeichen das sie wirklich zufrieden sind. Zufrieden? Ja auch mit den Geburtsgewichten sind wir sehr zufrieden.

Uhrzeit   Geschlecht   Farbe   Gewicht
0:05 Hündin rot 480
0:36 Hündin blau 530
0:45 Hündin grün 500
1:10 Rüde rot 560
2:25 Hündin gelb 510

Die ersten Fotos

1 Geschafft
2 Die Arbeit beginnt
3 Der Bub auf Wanderschaft
4 Es kehrt Ruhe ein
5 Die Maedel
6 Alle Fuenf
1/6 
start stop bwd fwd

 

13. Februar

 

Das erste kurze Video der kleinen Familie. Es geht allen gut, die Kleinen sehen aus wie kleine pralle Maden. Onia hat genug Milch...schon fast zu viel, da muß ich etwas das Futter regulieren. Wir hatten nun auch unseren Schlaf und alles läuft normal ab....aber seht selber.

 

17. Februar

Mutter und Kindern geht es sehr gut. Alle Welpen nehmen gut zu, sind munter und rege...was will man mehr. Die 1000g wurden heute von unserem kleinen Rüden geknackt mit 1050g. Morgen werden wohl auch die Hündinnen die Grenze überschreiten. Ansonsten gibt es noch nichts zu berichten. Ein kleines Video von der Abendmahlzeit habe ich noch.

 


 

 

Die erste Woche

19. Februar

 

Heute sind die Kleinen 1 Woche alt. Sie entwickeln sich zu unserer Zufriedenheit. Onia kümmert sich hervorragend um sie, so wie wir es von ihrem vorigen Wurf her kennen. In den ersten Tagen kam sie kaum aus der Wurfkiste heraus, nur um sich im Garten zu lösen. Selbst ihre Mahlzeiten mußte ich ihr in die Wurfkiste stellen. Mittlerweile hat sich das geändert, sie kommt nun zwischen dem Säugen für einige Zeit zu uns und den Mädels. Wenn ich im Garten arbeite, bleibt sie auch draussen und genießt die Sonne. Sobald sie aber nur einen Pieps von den Kleinen hört muß sie schauen, ob auch alles in Ordnung ist. Die Kleinen sind so ruhig meistens hört man gar nichts, sie haben ja auch alles was sie brauchen.....Muttermilch reichlich, was sich bei den Gewichten ablesen lässt. So langsam richten sie sich auch schon auf ihre Beinchen und ihre Bewegungen bestehen nicht mehr nur aus Dahinschieben. Ihre Näschen funktionieren auch schon sehr gut, sobald Onia in ihre Nähe kommt heben sie die Näschen in die Höhe und fangen an zu suchen. Mehr gibt es noch nicht zu berichten...ach ja, die Gewichteliste. Alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt.

 

Geschlecht        Geburtsgewicht 1. Wochengewicht
Hündin   rot 480 g 1100 g
Hündin   blau 530 g 1100 g
Hündin   grün 500 g 1080 g
Rüde      rot 560 g 1170 g
Hündin   gelb 510 g 1120 g

 


Hier die Fotos der ersten Woche

 

01 Die Wanne ist voll
02 An der Milchbar
03 Es ist reichlich Platz
04 Und immer noch trinken
05 Zwei bekommen nicht genug
06 Der Bub
07 Satt und zufrieden
08 Onia ruht aus
09 Satt
10 und zufrieden
11 Mama als Kopfkissen
12 In einer Reihe
13 Farben sind aufgefrischt
14 Muede
15 Kontaktliegen
16 Der Ruede ist schon groesser
17 Knautschgesicht
18 Total entspannt
19 Der Bauch ist voll
20 Groessenvergleich
21 Bruder und Schwester
22 Es passt immer noch etwas hinein
01/22 
start stop bwd fwd

 

 

 

Ein kleines Video von heute. Die Welpen sind nicht wirklich hungrig, sie haben Onia gerochen und machen sich darauf hin bemerkbar.

 


 

 


 

Die zweite Woche

20. Februar

 

Heute am ersten Tag der zweiten Woche konnte ich schon bei einigen Welpen die Äuglein blinzeln sehen. Nun geht es mit Riesenschritten voran.

 

Die Krallen mußte ich auch schneiden, so spitz waren sie schon. Halb schlafend und bei fünf Welpen war die Sache ruck zuck geschehen. Heute am 12. Tag haben alle die Augen geöffnet....ob wohl, so richtig können sie noch nicht sehen, sie verlassen sich immer noch auf ihre Nasen. Was sie warnehmen sind plötzliche Bewegungen und der Wechsel von hell ins Dunkle. Das Gehör ist auch da, bei lauten Geräuschen zucken sie auch schon mal zusammen. Wenn ich einige Zeit neben der Wurfkiste stehe oder sitze, nur um die Kleinen zu beobachten, wuseln sie wie auf Kommando suchend durcheinander und wenn Onia kommt riechen sie das sofort....es gibt etwas zu trinken. Die Gewichte sind recht ordentlich, aber die werde ich erst einstellen wenn sie 14 Tage alt sind.

 

Von heute habe ich wieder ein kleines Video.

 


 

Das 14 Tage Gewicht.

 

Geschlecht    Wurfgewicht    1. Woche   2. Woche
Hündin   rot       480 1100 1760
Hündin   blau 530 1100 1760
Hündin   grün 500 1080 1690
Rüde      rot 560 1170 1920
Hündin   gelb 510 1120 1770

 

26. Februar

 

Heute sind die Kleinen nun 14 Tage alt und ich habe sie nach der Gewichtskontrolle sofort entwurmt....was sie nicht so gerne mochten. Bei dieser Gelegenheit konnte ich sehen und auch fühlen, die Zähne sind durchgebrochen. Heute haben sie sich auch schon längere Zeit miteinander beschäftigt, was man auf dem unteren Video sehr schön sehen kann. Onia nimmt sich immer öfters eine Auszeit und verbringt wieder mehr Zeit mit uns und den Hunden. Sobald aber die Kleinen unruhig werden oder die Milch drückt, ist sie wieder zur Stelle. Die Großen Mädel waren jetzt auch schon an der Welpenkiste und haben Hallo gesagt. Heute stand ich davor und Merle sass ganz verzückt neben mir, Sunny kam in ihrer unbekümmerten Art dazu und wollte an Merle vorbei zu den Kleinen...aber nicht bei Merle, sie zog mal kurz die Lefzen hoch und mußte ihre Tochter etwas bremsen...Sunny schaute irritiert und drehte erst einmal ab. Nach 2 Minuten war sie wieder da und machte sich im Zimmer zu schaffen....achtete aber darauf, nicht zu nah an Merle zu kommen ;-) Sie wird noch früh genug Kontakt zu den Kleinen bekommen und darauf bin ich gespannt, wie wird sie reagieren, wenn so etwas Kleines um ihre Beine wuselt.

 


 

 

 

Viele Fotos habe ich nicht gemacht, es sind ja immer noch überwiegend Schlaffotos. Ich finde auf dem Video sieht man die Bewegungen der Welpen besser.

01 Kontaktliegen
02 Position wechseln
03 Satt
04 Kuscheln
05 Gruppenfoto
06 Das rote Paerchen
1/6 
start stop bwd fwd

 

 


 

 

Die dritte Woche

28. Februar

Da ich in der 2. Woche nicht so viele Fotos hatte, habe ich heute die Gelegenheit genutzt und Merles ersten Besuch fest gehalten. Die Kleinen werden immer munterer und sicherer auf ihren Läufen und wuseln schon eifrig durcheinander. Es geht jetzt mit Riesenschritten voran.

01 Merle kommt zu Besuch
02 Neugierig
03 Kontaktaufnahme
04 Nun sind sie muede
05 Kuscheln
06 Ich hab dich zum Fressen gern
07 Kuesschen
08 Kontaktspiele
09 Der kleine Ruede
10 Alle liegen bequem
11 Ein gutes Ruhekissen
12 Willst Du wohl liegen bleiben
13 Kaum noch Platz an der Milchbar
01/13 
start stop bwd fwd

5. März

Heute vor drei Wochen sind die Kleinen auf die Welt gekommen. Es ist so schön zu beobachten mit welch Riesenschritten sie sich entwickeln. Sie nehmen ihre Umgebung immer bewußter wahr. Jeden morgen gehe ich zu ihnen an die Wurfkiste und beuge mich zu ihnen hinein....ganz passe ich nicht in die Kiste ;-) Ich rufe sie mit " Babies " und begrüße sie, sie kommen dann schon ganz zügig und begrüßen mich auch. Es ist so niedlich wie sie meine Hände und Arme beknabbern, darauf herumkrabbeln und wenn ich mit dem Kopf herunter gehe, ziehen sie schon an meine Haare. Wenn sie satt sind und schon etwas müde, kuscheln sie sich auch auf meinem Arm ein und schlafen friedlich. Ja alles wächst und gedeiht, sie bekommen ein wuscheliges und langes Fell und die Krallen konnte ich heute auch wieder schneiden. Den Eingang der Wurfkiste mußte ich erhöhen...die Welt ausserhalb ist doch sooo verlockend.

Die großen Mädel besuchen sie regelmässig, Merle um den Welpen hallo zu sagen, Genna schaut nach dem Rechten und Sunny schaut in Onias Schüssel ob sie noch etwas darin findet. Wenn Merle bei den Welpen ist und Sunny kommt ihr zu nah an die Kleinen, wird das mit Blickkontakt und leichtem Brummen geregelt. Merle nimmt ihre Rolle als Babysitter sehr genau. Unten sehen wir die genaue Gewichtstabelle...ich habe mit zwei unterschiedlichen Waagen gewogen...die Gewichte stimmen.

Das 3 Wochen Gewicht.

Geschlecht     Wurfgewicht   1. Woche   2. Woche   3. Woche
Hündin  rot 480 1100 1760 2330
Hündin  blau 530 1100 1790 2290
Hündin  grün 500 1080 1690 2280
Rüde     rot 560 1170 1920 2620
Hündin  gelb 510 1120 1770 2290

Ein aktuelles Video von heute habe ich auch. Die Kleinen hatten gerade vorher bei Onia getrunken und als Onia dann wieder herein kommt, ist der Durst nicht mehr all zu groß.

 

 


 

 

Die vierte Woche

Freitag der 06. März. Heute sind die Kleinen in das große Hundezimmer umgezogen. Da sie am späten Nachmittag in ihre neue Umgebung kamen, durften sie noch nicht aus der Wurfkiste heraus, sie sollten sich erst einmal etwas an die neuen Geräusche, Gerüche und Umwelteindrücke in der gewohnten Umgebung gewöhnen. Als dann am Sonntag der zweite Welpenbesuch kam, wurde das *Tor* geöffnet und sie konnten den ersten Schritt in die große weite Welt wagen. Zu Anfang ging es etwas zögerlich, die Nasen mußten erst die neuen Gerüche aufnehmen, aber dann ging es doch schon recht zügig. Alle Ecken wurden untersucht und der Besuch wurde auch sofort in Beschlag genommen. Die kleine Bande hatte keinerlei Berührungsängste.....es wurde schon an der Gaderobe gezogen, in die Nasen gebissen, die Haare durchwühlt. Es war einfach zu schön zu sehen,  wie viel Spass sie hatten. Nach einer geraumen Zeit wurden sie wieder müde und Einer nach dem Anderen zog sich in die Kiste zurück und fiel in den Schlaf. Im Normalfall schlafen sie noch recht viel, so soll es aber auch sein.

 

Sunny hat auch die Babies besucht und war von ihnen total begeistert. Ich war von Sunny total begeistert, diese kleine wilde Hummel konnte so vorsichtig und fast zärtlich mit ihnen umgehen, sie hat sie sogar geputzt. Bevor sie aber zwischen ihnen herumlaufen darf, warte ich noch etwas....denn da weiß ich nicht wie temperamentvoll sie sich bewegt ;-)

 

Hier die Fotos bis einschließlich Sonntag. Die Fotos mit den Nummern 19-27 sind von unseren Besuchern...danke dafür.

 

01 Hallo ich bin Sunny
02 und wer bist Du
03 Ich bin der kleine Junge
04 Ja ein nasser kleiner Junge
05 Ach Sunny Du bist so lieb
06 Schlaffotos
07 Schlaffotos
08 Schlaffotos
09 Schlaffotos
10 Schlaffotos
12 Schlaffotos
13 Schlaffotos
14 Schlaffotos
15 Schlaffotos
16 Schlaffotos
17 Schlaffotos
18 Schlaffotos
19 Hallo Schwesterlein
20 Schwesterlein ist muede
21 Spielvergnuegen
22 Ich bin so lieb
23 Tolles Pigment
24 Der erste Schritt aus der Wurfkiste
25 Die Umgebung erkunden
26 Nur nicht Draengeln
27 Erkundungen machen muede
01/26 
start stop bwd fwd

 

Das Video habe ich heute am Montag gemacht. Es war noch ziemlich früh und dämmrig, so mußte ich dann doch noch das Licht einschalten. Schon als mich die Bande hörte, kamen sie zum Ausgang und verlangten lautstark nach draussen. Als ich das Brett heraus nahm, fielen sie mir fast entgegen. Sofort machten sie ihre Morgentoilette draussen und die ersten Häufchen wurden in Onias Schlafkissen gemacht. Ich wollte ihr erst noch die Möglichkeit geben bei ihren Kindern zu schlafen aber nun werde ich es heraus nehmen, damit sich die Bande nicht daran gewöhnt....sie hat ja noch die Holzkiste. Morgen wird die Hundetoilette aufgebaut und da bin ich gespannt, wie lange es dauert bis sie diese annehmen.

 

Hier nun das Video....in der Tür über dem Babygitter hängt Sunny und möchte doch so gerne zu den Kleinen.

 


 

Auf dem Video hört man im Hintergrund ein leises Rattern was in Natura eine Ecke lauter ist. Unser Nachbarhaus wird kernsaniert und an mehreren Tagen rattert von Morgends bis Spätnachmittag der Presslufthammer....die Kleinen werden mit extremen Baulärm aufwachsen.

 

10.März

 

Heute konnten die Kleinen versuchen Welpenmilch aus der Schüssel zu schlecken. Der Anfang ist gemacht!!

 


 

 

 

12. März

 

Heute sind die Kleinen vier Wochen alt. Sie werden immer unternehmungslustiger und nehmen alles Neue sofort in Beschlag. Die zweite Wurmkur haben sie bekommen...sie schmeckt ihnen immer noch nicht, beim nächsten Mal werde ich die Emulsion ins Fleisch mischen. Das Trinken aus der Welpenschüssel geht schon ganz prima und die ersten zwei Mahlzeiten Tatar waren der Hit. Merle ist nicht davon abzuhalten täglich mit den Welpen zu spielen. Sie hat mittlerweile Camillas Aufgabe, die Kleinen zu bespielen, übernommen. Es ist so schön zu sehen wie freudig die Kleinen Merle begrüßen aber sie sagt ihnen auch was sie nicht dürfen.....sie lernen früh. Die Hundetoilette wird schon gut angenommen zwar nicht immer, aber immer öfter. Nun werden wir auch die Terrasse herrichten damit die Bande bald den Frühling draussen geniessen kann.

 

Hier die aktuellen Gewichte.

 

Geschlecht   Wurfgewich t 1. Woche 
2. Woche 
3. Woche 
4. Woche
H    rot 480 1100 1760 2330 2990
H   blau 530 1100 1760 2290 3070
H   grün 500 1080 1690 2280 2880
R   560 1170 1920 2620 3300
H   gelb 510 1120 1770 2290 3030

 

 


 

 Die fünfte Woche

 

In dieser Woche habe ich bis jetzt nur Videos  da die Fotos ziemlich unscharf waren. Die Kleinen wachsen rasch und sind schon kleine Raufbolde, jeder möchte der Stärkste sein und bei einem Angriff auf ein Geschwister reißt es sie dann selber von den Beinen. Es ist einfach schön an der Ecke zu stehen und ihnen zu zusehen. Merle ist jetzt ständiger Gast und kann sich wunderbar mit den Kleinen beschäftigen, was das Video zeigt.


Die Mahlzeiten wurden durch eine Milchmahlzeit, eine eingeweichte Futtermahlzeit und als Spätmahlzeit frisches Tatar ergänzt. Onia geht natürlich auch noch zu ihren Kindern aber sie möchte sie nicht ständig am Gesäuge hängen haben und da wird sie auch ziemlich deutlich. Meistens werden die Portionen restlos verspeist...wenn nicht, hilft Onia mit.



Nun ist auch der Terrassenauslauf fertig und wurde auch sofort erkundet. Ehe Merle den Anfang machte, waren die Racker schon draussen und genossen es. Ab jetzt sind sie kaum noch im Zimmer zu halten. Heute Morgen um kurz nach 7:00 Uhr verlangten sie lautstark nach draussen...einige wollten unbedingt ihr Geschäft draussen erledigen...so ist es richtig :-) Zum Ausruhen legen sie sich aber immer noch in die Welpenkiste und dann mache ich erst einmal die Tür zu, damit die Wohnung nicht ganz auskühlt....es wird Zeit das es wärmer wird!!


 

In den letzten 2 Tagen war die Tür fast den ganzen Tag auf. Es ist in der Sonne so schön und die Großen und Kleinen genießen es so richtig....wir ja auch. Heute hatte Sunny das große Glück mit den Kleinen spielen zu dürfen. Sie kann so schön vorsichtig sein wenn sie will. Wenn die Bande sich gegenseitig quält und sie dann schreien, das kann Sunny noch nicht richtig einsortieren und meint, sie hätte etwasch falsch gemacht....aber das lernt sie auch noch.



Heute vollenden die Kleinen die fünfte Woche. Sie lieben es draussen zu sein und verlangen schon in der Früh das die Tür sich öffnet. Heute ist es sehr ungemütlich vom Wetter her und so geht die Tür auf und wenn die Kleinen sich zum Schlafen legen, geht sie wieder zu....der Heizkosten zuliebe. 

Die Futterportionen nehmen zu und so sind wir bei drei feste Mahlzeiten am Tag die ihnen gut schmecken....man sieht es an den Gewichten.

Geschlecht Wurfgewicht 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche
H   rot 480 1100 1760 2330 2990 4090
H   blau 530 1100 1760 2290 3070 4060
H   grün 500 1080 1690 2280 2880 3930
R 560 1170 1920 2620 3300 4420
H   gelb 510 1120 1770 2290 3030 4010

 Heute habe ich noch aktuelle Fotos gemacht.

01 Unten ist alles besetzt
02 Da arbeite ich von oben
03 Geschafft
05 Soll man ruhen
04 Nach dem Essen
06 Das ist mein Kissen
07 und gebe es nicht wieder her
08 Hier habe ich meine Ruhe
09 Ich liege lieber khl
10 Ruhe vorbei
11 Merle versteckt ihre Lufe
12 Sunny sagt auch hallo
13 Ein Ksschen
14 Spielerei
15 Neues Spielzeug
16 Wer hat die lngste Ausdauer
17 Es ist meins
18 Sag ich doch MEINS
19 Nein ich mchte es auch haben
20 Wer mischt sich da ein
21 Wir raufen darum
22 Ich habe es wieder
23 Ich knnte es ja einmal wagen
24 Nein ich behalte es
25 Meins meins meins
26 Jetzt hab ich es doch
27 So viel Spiel macht mde
01/27 
start stop bwd fwd

 

 


 

 

Die sechste Woche

Nun geht es schon in die sechste Woche. Die Kleinen wachsen und wachsen. Die Welpenbesucher sind immer fasziniert wie schnell es mit der Entwicklung geht....was sich von Woche zu Woche tut. Aus den kleinen Rangeleien werden schon kleine Kämpfe und so manches Mal geht mir das Wehgeschrei durch Mark und Bein wenn sie sich gegenseitig die Ohren und Lefzen lang ziehen. Mittlerweile sind wir auf 4 feste Mahlzeiten und es schmeckt einfach alles... aber der Nachtisch von der Mama passt immer noch dazu. Merle und Sunny sind fester Bestandteil in der Welpenbespielung und die Kleinen lieben die Beiden. Genna sieht sich das Gewusel von der anderen Seite der Tür an....ein Welpe geht, aber gleich so viele auf einem Mal muß man nicht mehr haben ;-)

 

Die Fotos hat ein Welpenbesucher am 20. März aufgenommen.

 

01 Milchmahlzeit
02 Onia lsst sich verwhnen
03 Einie Unentwegte
04 Nun sind sie satt
05 Rangeleien
06 Buchlein kraulen
07 Der Kampf um das Fell
08 Wer bekommt es
09 Noch ist nichts entschieden
10 Travis hat es
11 Aber nicht fr sich alleine
12 Tauziehen
13 Hallo
14 Schnrbnder sind toll
15 Kontaktaufnahme
16 Ich will auch
17 Kleine Pause
18 Miss Grn
19 Kuscheln ist schn
20 Es kehrt Ruhe ein
21 Das mu sein
22 Auf Wiedersehen
23 Bis zum nchsten Mal
24 Guten Appetit
01/24 
start stop bwd fwd

 

Das Video ist vom 21. März. Ob wohl das Wetter im Moment nicht so toll ist, verbringt die Bande fast den ganzen Tag draussen....nicht nur spielen, es wird auch draussen geschlafen, schön aneinander gekuschelt.

 

  • 25 Draussen schlaeft es sich gut25 Draussen schlaeft es sich gut

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sonntag 22. März

 

Für heute hatten sich Bärbel und Bernd, Besitzer von O'Jackson und bald vom kleinen Travis angemeldet. Tanja mit Tochter und Enkel kamen dazu, sie wollten Madoc zeigen....und natürlich seine Kinder begutachten. Es war ein schöner Nachmittag welchen die kleine Bande genoss...so viele streichelnde Hände. Fotos dazu muß ich noch bearbeiten, kommen aber nach. Die Fotos sind unten mit eingefügt.

 

Natürlich konnten wir es nicht lassen Genna mit drei ihrer Kinder fest zu halten....diese Bilder setze ich zu den News.

 

Aber auch das Elternpaar Onia und Madoc mußten stillsitzen und es ist ihnen ganz gut gelungen.

 

  • Onia und MadocOnia und Madoc

 

 

 

 

 

Hallo Ihr Lieben, es war ein sehr schöner Nachmittag.

 

 

 

 Montag 23. März

 

Heute morgen um 7:00 Uhr, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein, Temperatur minus 2 Grad. Die Kleinen haben sich im kleinen Kissen auf der Terrasse, wie auf dem Foto oben, zusammengerollt und schlafen. Das sind unsere ersten Welpen die freiwillig, bei den Temperaturen, draussen schlafen. Die Welpen vorher, lagen wohl auf der Türschwelle, so daß ich die Tür nicht schließen konnte. Zeitgleich ab 7:00 Uhr sind die Bauarbeiten in unserer Strasse angefangen. Wir bekommen eine neue Asphaltdecke/neue Strasse und dazu wird die alte Decke mit einem Bagger abgetragen. Es ist sehr laut und so manches Mal bebt das Haus, daß die Lampen und die Schränke klingen. Das stört die Kleinen überhaupt nicht. Auch ein Hubschrauber, der heute morgen über uns flog, hat sie nicht gestört....eine kleine unerschrockene Bande :-) Im Hintergrund auf dem Video kann man einen geringen Teil vom Lärm hören.

 

Sehr schön sieht man auch wie Merle die Kleinen erzieht.....sie möchte sich nicht die Blume stibitzen lassen uns so wird den Kleinen gesagt " bis hier her und nicht weiter". Lernen von Anfang an!!

 


 

Am Nachmittag kam auch wieder Besuch. Eine Bekannte mit ihrer kleinen Tochter, sie waren schon des öfteren auf Welpenbesuch bei uns. Die Kleine wächst zu Hause selber mit einer Goldenhündin auf und hat auch den Welpen gegenüber keine Berührungsängste. Auch die Welpen zeigten keinerlei Berührungsängste und so wurde es ein lebhafter Besuch, was man auf den Fotos gut sehen kann.

 

 

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19 Erst hinsetzen
20 So ist es richtig
21 An jeder Hand Einen
22 Logenplatz
23 Wir moechten auch
24 Zur Staerkung gekochter Fisch mit Karottenbrei
01/24 
start stop bwd fwd

 

Danke Anne für euren Besuch und die schönen Fotos. Ich finde es immer schön zu sehen wie neugierig die Welpen auf neue Eindrücke reagieren und wie freudig sie neue Erfahrungen annehmen.

 

Mittwoch der 25. März

 

Gestern am Dienstag haben wir das Gehege im Garten aufgebaut. Es ist nicht ganz so groß wie bei einem großen Wurf aber wir haben in der Einfahrt noch Steine für unsere Gabione liegen, die leider noch nicht fertig geworden ist. Ich denke der Platz reicht zum Toben und neue Eindrücke bekommen sie hier auch. Die Mauer zum Nachbarn sieht auch nicht gerade schön aus, aber sie gehört nicht zu uns und da drüben massiv gearbeitet wird, sieht es hier bald besser aus. Nun aber zu der kleinen Bande. Heute morgen war es so schön und kaum Wind, man konnte ohne Jacke in der Sonne sitzen. Von der Terrasse in den Gartenauslauf ist es nur ein kleiner Schritt. Für die Welpen eine ganz neue Erfahrung. Zu Anfang waren die Gerüche wichtig und als sie alles inhaliert hatten, ging die Post ab. Sie haben so toll und ausgiebig getobt, bis sie sich an der großen Röhre zusammenrollten und sofort in Tiefschlaf fielen. Da mir der nackte Boden doch noch zu kalt war, nahm ich sie auf, wovon sie nichts merkten, und trug sie ins Haus. Für uns hieß es einkaufen gehen...die Kleinen schlafen bestimmt länger. Am Nachmittag wurde es diesiger und ein frischer Wind tat sich auf..aber die Bande stand am Gitter und verlangte lautstark in den Garten. Für eine gute Stunde vergnügten sie sich und als sie wieder ruhiger wurden, habe ich sie in die Wohnung geholt. Das Größte sind für sie die Zweige...drunter und drüber, da bekamen sie nicht genug und natürlich das Loch am Zierapfel, hier wurde kräftig gebuddelt das die Erdklumpen flogen. Alles in Allem ein gelungener Tag.

 

Teil 1

 


 

Teil 2

 


 


26. März

 

Da ich seit gestern ( wie angeflogen )  unter Halsschmerzen und  den typischen Erkältungserscheinungen kämpfe, werde ich nicht viel schreiben...ich kann mich nicht gut konzentrieren. Eigentlich fehlt nur die aktuelle Gewichteliste.

 

Geschlecht Geburtsgewicht   1. Woche       2.  Woche     3. Woche     4. Woche     5. Woche     6. Woche   
H   rot 480 1100 1760 2330 2990 4090 5350
H   blau 530 1100 1760 2290 3070 4060 5220
H   grün 500 1080 1690 2280 2880 3930 5020
R 560 1170 1920 2620 3300 4420 5500
H   gelb 510 1120 2290 2290 3030 4010 5060

 


 

Die siebte Woche

Zu Beginn der siebten Woche habe ich gleich zwei Videos und einige Fotos aus dem Garten.


Die Kleinen sind so oft wie das Wetter es zulässt im Garten und wenn es zu schlecht ist, oben auf der Terrasse. Sie lieben es an der frischen Luft zu sein und sind von den Regentropfen und den Wasserpfützen sehr angetan.

01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
01/15 
start stop bwd fwd

Ihre Spiele untereinander werden oftmals sehr grob und neuerdings wird mit großem Geknurr um bestimmte Gegenstände gekämpft. Es ist eine sehr muntere kleine Bande. In dieser Woche kommen noch einige Termine auf sie zu....so steht der Babytest an und der Termin bei unserem Doc zum Impfen und Chippen steht auch fest....ja es geht schon dem Endspurt entgegen. Etwas Zeit bleibt uns ja noch und die genießen wir in vollen Zügen.

Gesammelte Fotos der Welpenbesucher.

DSC_3560
DSC_3588
DSC_3589
DSC_3626
DSC_3630
DSC_3667
DSC_3692
DSC_3698
DSC_3702
DSC00166
DSC00168
DSC00173
DSC00179
DSC00180
DSC00187
DSC00190
DSC00194
DSC00198
DSC00199
DSC00200
DSC00203
DSC00204
DSC00206
DSC00207
DSC00210
DSC00213
DSC00214
DSC00216
DSC00227
DSC00233
01/30 
start stop bwd fwd

 

01. April

Heute war der Tag des Babytests. Das Wetter war am Morgen und Vormittag sehr bescheiden, über Sonnenschein, Regen, Hagel und Starkregen war alles dabei. Bis zum Nachmittag hatten wir noch Hoffnung. In weiser Voraussicht fuhren wir an unserem Gelände vorbei und sahen die Bescherung.....total unter Wasser. Was nun? Je näher der Mittag kam, um so mehr verdunkelte sich der Himmel und der nächste Hagelschauer ließ auch nicht lange auf sich warten. Wir entschlossen uns so weit das Wetter es zuließ, den Test im hinteren Gartenteil zu starten. Was soll ich sagen, der Test verlief mehr schlecht als recht....aber nur vom Wetter her. So schlecht wie das Wetter war, so super zeigten sich die Welpen. Alle total unerschrocken machten sie alles mit. An Wild ( Rehdecke ) und Kaninchen waren sie alle sehr interessiert. Die Gänseschwinge haben sie mir zerfetzt. So wie ich die Welpen vor dem Test eingeschätzt hatte, bestätigten sie meine Einschätzung. Die Zuteilung der Welpen zu den zukünftigen Familien fiel uns nicht schwer.

Die Wetterentwicklung innerhalb kurzer Zeit, noch war der Vormittag trocken mit etwas Sonne aber nur 4° warm.



Kurze Zeit später der erste kräftige Hagelschauer mit Sturmböen. Das Rauschen im Film ist das Prasseln der Hagelkörner auf dem Terrassendach. Selbst den Hunden war es vorne auf der Terrasse zu ungemütlich, sie hielten sich lieber im hinteren Teil auf.



Um den Kleinen etwas Neues zu bieten, stellte ich ihnen die rote Gitterbox hin. Kaum lag sie da, wurde sie sofort von der Bande belagert und für gut befunden. Als dann der Hagel nach ließ und in leichtem Regen überging, konnte man wieder die Baufahrzeuge von unserer Straße hören.

 

02. April.


Vor unserem Tierarzttermin durfte sich die Bande noch so richtig austoben...um so ruhiger werden sie dann im Auto sein. Sunny ist für die Welpen das Größte und das beliebteste Spielobjekt. Merle, die sonst dafür herhalten mußte, tat mir so manches Mal richtig leid...sie stand nur da und sah dem wilden Treiben zu....aber dafür bekommt sie hin und wieder die Welpen ganz für sich alleine. 


Der Beginn des Tierarztbesuches war dann auch schon ein kleines Erlebnis. Leider kamen wir mit dem Auto nicht bis zu unserem Haus, da mal wieder die Baustellenfahrzeuge fleissig waren. Jeder Welpe wurde einzeln auf dem Arm an den lärmenden Maschinen vorbei zum Auto getragen, welches 2 Häuser weiter stand. Als die Arbeiter sahen das mein Mann die Schiebetür auf ließ, stellten sie so lange den Bagger ab und mußten sich die Kleinen erst einmal anschauen. So, nun konnte es los gehen. Eine kleine Weile wurde noch ein wenig genörgelt aber als wir auf der Autobahn waren, wurde es hinten ruhig...die Kleinen lagen langgestreckt und schliefen. Beim Tierarzt angekommen mußten wir noch eine Weile warten. Unser Doc ist im Urlaub und die zwei Assistenzärzte hatten vor den Feiertagen alle Hände voll zu tun. Die Kleinen schliefen ganz entspannt weiter und dann konnte es los gehen. Onia war die Erste. Ihre Untersuchung ergab, Hündin total fit, hat noch einiges an Milch und ist in top Kondition. Dann kamen erst die Mädchen dran. Unsere Wonneproppen haben mal wieder alle begeistert. Die Mädels waren so taff und haben beim Impfen und Chippen keinen Laut von sich gegeben...sie wurden auch mit etwas Leckerem abgelenkt ;-) Travis mußte bei der Prozedur etwas weinen....aber nur ein ganz klein wenig. Der Kommentar unserer Ärztin " Typisch Mann" und das nennt sich das starke Geschlecht. Sie meinte noch, es sind überwiegend die Rüden die weinen. Schnell war alles vergessen und der kleine Bub durfte noch die Praxis erkunden um dann gleich noch ein Pfützchen da zu lassen. Ergebnis der Untersuchung...alles in Ordnung. Der Heimweg verlief auch ohne Probleme und ganz ohne zu murren.

01 Hinfahrt
02 Aussteigen
03 Onia ist fit
04 Tiger Cara Zaehne ok
05 Tiger Cara ok
06 Tessa sucht das Leckerchen
07 Tessa Zaehne ok
08 Thiara abhorchen
09 Thiara alles ok
10 Tricky Luna nimmt gleich die ganze Tube
11 Tricky Luna hmmmm lecker
12 Tricky Luna abtasten alles ok
13 Travis der kleine Chameur
14 Travis bitte laecheln
15 Geschafft
16 Jetzt geht es heim
01/16 
start stop bwd fwd

Natürlich darf das aktuelle Gewicht nicht fehlen.

Geschlecht Geburtsgewicht 1. Woche   2. Woche   3. Woche   4. Woche   5. Woche   6. Woche   7. Woche
H   rot 480 1100 1760 2330 2990 4090 5350 6030
H   blau 530 1100 1760 2290 3070 4060 5220 6010
H   grün 500 1080 1690 2280 2880 3930 5020 5870
R 560 1170 1920 2620 3300 4420 5500 6450
H   gelb 510 1120 1770 2290 3030 4010 5060 5890

 

 


 

 

Die achte Woche

Die Sache mit dem Staubsauger.

Heute durfte die Bande das Ungeheuer im Haushalt kennenlernen. Zuerst habe ich nur den Sauger so hineingestellt und die Kleinen durften ihn von allen Seiten erkunden. Nach einer Weile habe ich ihn auf die niedrigste Stufe geschaltet...wusch, alle waren verschwunden aber so nach und nach kamen sie wieder zum Vorschein...sie waren doch zu neugierig. Immer näher trauten sie sich, durch locken und mit Sunnys Hilfe ging es mit einem Mal ganz zügig und das Ungeheuer war gezähmt. Ich habe den Sauger aber nicht bewegt...ein Schritt nach dem Anderen.

01 Was ist das fuer ein Ding
02 Ich hab dich
03 Er steht ganz still
04 Was fuer ein Laerm
05 Gemeinsam schaffen wir es
06 Er tut nichts
07 Ich bin ganz mutig
08 Sunny was ist das fuer ein Ding
09 Davor braucht ihr keine Angst haben
10 Dann schauen wir ihn uns an
11 Er tut wirklich nichts
12 Gemeinsam haben wir es geschafft
01/12 
start stop bwd fwd

Ostersonntag war so ein schönes Wetter, da war die Bande fast den ganzen Tag im Garten. Ostermontag sah es dann schon wieder echt mies aus. Die Bande stand oben auf der Terrasse und machte einen Mordsspektakel...sie wollten raus. Nein, es war mir zu nass und so durfte Merle und Sunny mit den Kleinen spielen. Nach einer Zeit beruhigten sie sich und plötzlich war es ganz still....wenn Kinder und Hunde zu ruhig sind, stimmt etwas nicht. So schaute ich in den Garten und sah Merle und Sunny im Garten toben, aber wie kamen sie dort hin? Plötzlich huschte etwas Kleines durch den Garten und noch etwas und noch etwas...oh Schreck, beim Spiel haben sie wohl den Riegel hoch geschoben und die Tür vom Auslauf stand offen. Was hatten sie für einen Spass, im Regen durch das nasse Gras, in alle Ecken und Winkel bis aufs Hochbeet....ahhh, auf dem Hochbeet. Ich schlich mich ganz langsam an damit Der oder Die nicht herunter springen konnte und schwupps, ich habe den Bergsteiger erwischt...Gott sei Dank. Nun die Anderen einfangen aber fangt einmal einen Welpen ein, der sich nicht fangen lassen möchte....unmöglich. Mit Hilfe von meinem Mann und durch Locken haben wir es dann doch geschafft. Nun stand die Bande oben und machte erst recht Radau und bevor sie unsere Nachbarschaft zusammenschreien konnten habe ich sie in den Auslauf gesetzt. Der Nieselregen machte ihnen nichts aus, sie rannten und buddelten in der Erde, es war eine wahre Pracht. Bevor sie dann müde wurden und sich hinlegen konnten, kamen sie ins Hundezimmer zum aufwärmen. Es dauerte auch nicht lange da lagen sie aneinandergekuschelt und schliefen tief und fest.


Heute am Dienstag war die Wurfabnahme, die ohne Beanstandung war.  Verhalten der Welpen: zutraulich / lebhaft / ausgeglichen / ruhig.

Bemerkungen zur Hündin: Hündin noch laktierend, gute Konstitution.

Bemerkung zu den Welpen : Sehr homogener Wurf, schöne Köpfe, kräftiges Pigment, sehr gute Fellanlage. Sehr liebevolle Aufzucht mit großem Sachverstand.

Was will man mehr?

Nach der Wurfabnahme kam eine Bekannte um die Bande zu fotografieren....danke Christiane, die Fotos sind mal wieder schön geworden.

Es stellen sich vor...bitte mit dem Pfeil auf das Bild gehen, die Namen öffnen sich dann. Es sind Thiara, Tessa, Tricky Luna, Tiger Cara und Travis.

Tessa Kopf
Tessa
Thiara Kopf
Thiara
Tiger Cara Kopf
Tiger Cara
Travis Kopf
Travis
Tricky Luna Kopf
Tricky Luna
01/10 
start stop bwd fwd

Der Abschied ist da. Heute haben uns Travis und Thiara verlassen und nach den Rückmeldungen sind beide gut im neuen Zuhause angekommen....obwohl sie jeweils eine Fahrt von über 3 Stunden hatten. Die neue Umgebung wurde schon gründlich untersucht und der neue Rudelzuwachs wurde von den älteren Hunden in den Familien begrüßt.

Heute morgen durfte die Bande noch ein letztes Mal gemeinsam toben....mitten drin natürlich Sunny und sie genießt es. Einmal mußte ich unterbrechen um etwas zu entfernen.



 

10. April

Bis auf Tiger Cara haben die Kleinen uns verlassen. Cara wird am kommenden Dienstag abgeholt da die Familie am Wochenende eine Familienfeier hat und da sollte die Kleine noch nicht dazwischen sein. Heute Nachmittag im Garten. Mitten im Spiel ist Cara eingeschlafen und Merle traute sich nicht sich zu bewegen, so legte sie sich auch hin und beide schliefen gemeinsam. Cara wird von allen Vier und Zweibeinern verwöhnt und ich glaube der Abschied am Dienstag wir uns allen schwer fallen. Am Dienstag werde ich dann alle Familien mit ihren Hunden vorstellen.

  • Merle und Tiger CaraMerle und Tiger Cara
  • Tiger Cara und MerleTiger Cara und Merle

 

 

 

 

 

Und ist die Röhre noch so klein, wir passen dort gemeinsam rein !

  • Cara und SunnyCara und Sunny
  • Sunny und CaraSunny und Cara

 

 

 

 

 

 


 

Die neunte Woche.

Nun ist Cara auch schon seit drei Tagen in ihrem neuen Zuhause. Sie hat sich schon gut eingelebt, wie alle ihre Geschwister auch. Bei uns ist es wieder etwas ruhiger geworden und die großen Mädel genießen es, wieder mehr Zeit mit uns verbringen zu können. Ausser Sunny, sie läuft mit den Spielteilen durch die Gegend und sucht jemanden zum Spielen.....ihr ist es langweilig, hatte sie doch bis zuletzt einen Fulltime-Job gehabt. Heute morgen, als ich aus dem Schlafzimmer kam, sah ich nur weiße Federn....in der ganzen Wohnung. Ahhh, wo kamen sie denn her. Sunny hatte ein Sofakissen gekillt....wißt Ihr, wieviel Federn in so einem kleinen Kissen sind und vor Allem, es sind kleine Federn. Aber das nur am Rande, es geht ja hier um die kleinen T-chen.

Hier haben wir nun die Welpen mit ihren Familien.

 

01 Arwim Fritzsche und Caroline van Leeuwen mit Thiara
02 Thiara wohnt in Oterleek NL
03 Jenny und Han Assman mit Tessa  Mama Onia und Oma Genna
04 Tessa wohnt in Velserbroek NL
05 Baerbel und Bernd Hilzendegen mit Travis Mama Onia und Oma Genna
06 Travis wohnt in Landau
07 Dominik Biermann und Alisa Bruehl mit Tricky Luna und Marly_Onia_und Genna
08 Tricky Luna wohnt in Herdecke
09 Familie Sallen mit Tiger Cara und Mama Onia
10 Tiger Cara wohnt in Olpe
01/10 
start stop bwd fwd

Zum Abschluß habe ich noch die Gewichte von der Wurfabnahme.

Geschlecht       Geburtsgewicht    Wurfabnahme
H rot     Thiara 480 6520
H blau  Tessa 530 6430
H grün Tricky Luna 500 6480
R         Travis 560 7090
H gelb Tiger Cara 510 6690

 Mit dem letzten Video möchte ich das Wurftagebuch schließen. Auch die Welpen aus dem T-Wurf haben uns sehr gut gefallen. Sehr menschenbezogen, total unerschrocken und sehr kess werden sie ihren Weg gehen.


Meine kleinen Wuchtbrummen wir wünschen euch ein interessantes und aktives Hundeleben im Kreise eures Menschenrudels. Bleibt gesund....da könnt ihr gerne in die Fußstapfen eurer Geschwister aus dem R-Wurf treten....wir werden sehen.